Textiler mund- und Nasenschutz

    Was uns eigentlich alle vor COVID-19 schützen soll, wird derzeit für die Umwelt zum Problem: Einmalmasken.

    Deshalb hat es sich das schweizer Unternehmen Schoeller Textil AG zur Aufgabe gemacht, wiederverwendbare Mund- und Nasenschutzmasken aus nachhaltigem Gewebe herzustellen. Diese entsprechen den Spezifikationen für Masken, die nach Empfehlungen der Swiss National Covid-19 Science Task Force durch die TESTEX AG geprüft und gelabelt wurden. Das Garn hierzu liefert Carl Weiske.


    Prüfspezifikationen

    Druck des Spritzwiderstandes bei 12 hPa, in Anlehnung an ISO 22609 [1]

    Bestimmung der Luftdurchlässigkeit in Anlehnung an ISO 9237 und der Druckdifferenz in Anlehnung an EN 14683:2019-10 [2] (<70 ± 3 Pa/cm²)

    Partikelfiltrationseffizienz ≥ 70%

    Waschbarkeit: Minimum 5 Waschgänge bei 60°C mit Pulvervollwaschmittel

    OEKO-TEX Standard 100




    Interessiert?

     Hier geht's zum webshop


    [1] ISO 22609:2004 Kleidung zum Schutz gegen infektiöse Substanzen - Medizinische Gesichtsmaksen - Prüfmethode gegen Durchdringung von synthetischem Blut (festgelegtes Volumen, horizontal aufgebracht) 

    [2] EN 14683:2019-10 Medizinische Gesichtsmaksen - Anforderungen und Prüfverfahren 

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen | Impressum